top of page

in2Lübeck auf der Stadt-Land-Zukunft-Konferenz des Bundesministeriums für Bildung und Forschung in Berlin.

Der Screen der Hauptbühne auf der Stadt-Land-Zukunfts-Konferenz

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hatte am 13. und 14.03.2024 zur Stadt-Land-Zukunft-Konferenz nach Berlin eingeladen.


Ziel der Konferenz war und ist der Austausch zwischen Praxis, Wissenschaft und Wirtschaft mit dem Fokus auf innovative Lösungen für eine nachhaltige Stadtentwicklung und Mobilität.


Auf dem „Markt der Möglichkeiten“ konnten dabei die bisherigen Erfahrungen und Erkenntnisse aus dem Forschungsprojekt „in2Lübeck“ und die in Lübeck umgesetzte Integration des On-Demand-Angebots „lümo“ in den ÖPNV vorgestellt werden.



Das Bild zeigt das von der Universität zu Lübeck vorgestellte Plakat zur wahrgenommenen Bedürfnisbefriedigung in der Mobiltität

Im in2Lübeck-Projekt liegt der Fokus auf den tatsächlichen Mobilitätsbedürfnisse der Bürger:innen und insbesondere der Nutzenden des lümo. Im Rahmen des Projekts wurde daher eine Skala entwickelt, welche die Mobilitätsbedürfnisse und die Befriedigung dieser durch unterschiedliche Verkehrsmittel vergleichbar macht. Mittlerweile wird die Skala nicht nur in unserem Projekt erfolgreich eingesetzt, sondern auch bei anderen Projekten in Deutschland genutzt.


Und genau darum geht’s: Bereits bestehende Informationen, Erkenntnisse und Tools aus den Projekten nutzen und im Austausch zwischen Praxis und Wissenschaft möglichst vielen zur Verfügung zu stellen.


Eine Kernaussage der Konferenz war daher auch: Das Wissen ist meistens schon da. Wir müssen es nur nutzen. Das klingt so selbstverständlich, ist aber alles andere als einfach.


Bei weiteren Fragen zum Projekt schreiben Sie uns gerne unter: luemo@swhl.de


Comentários


Logo der Sozial-Ökologischen Forschung FONA
Logo des Bundesministeriums für Bildung und Forschung
bottom of page