Ein Verbundprojekt der Stadtverkehr Lübeck GmbH und der Universität zu Lübeck

Im Rahmen der MobilitätsWerkStadt2025, gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung, untersucht das Projekt in2Lübeck die nutzer:innenzentrierte Integration von On-Demand-Ridepooling in den ÖPNV.

BMBF_FONA_Logo_rgb.png
BMBF_gefördert_vom_deutsch.jpg
5fad3c96c224b917304a7dcd_bg_shade.png

ÜBER DAS PROJEKT

Nutzer:innenzentrierte Integration von
On-Demand-Ridepooling in den ÖPNV

Integration

Innovative Mobilitätskonzepte müssen in das ÖPNV-Netz integriert werden: Betrieblich, tariflich, strategisch.

Nur so kann die Steuerungsfähigkeit durch die Kommune und das Verkehrsunternehmen gewährleistet werden.

Nutzer:innenzentriert

Das Mobilitätskonzept in2Lübeck stellt die Nutzer:innen sowie den partizipativen Ansatz in den Fokus. Durch Workshops, Umfragen und BürgerDialoge werden die Bürger:innen direkt am Prozess beteiligt.

Transfer & Netzwerk

Die im Projekt gewonnenen Erfahrungen sollen nicht nur in der Region Lübeck und in Schleswig-Holstein Leitfaden und Inspiration für eine zukünftsfähige Mobilität sein.

ÜBER DAS FÖRDERPROGRAMM

MobilitätsWerkStadt 2025

PHASE 1

Januar 2020
-
April 2021

PHASE 2

Juli 2021
-
Juni 2024

PHASE 3

Juli 2024
-
Juni 2026

Weitere Informationen:

BMBF_FONA_Logo_rgb_edited.png
BMBF_gef%C3%83%C2%B6rdert_vom_deutsch_ed

BLOG & ERGEBNISSE

Neuigkeiten& Updates

ÜBER UNS

Stadtverkehr Lübeck GmbH & Institut für Multimediale und Interaktive Systeme

in2Lübeck ist ein Verbundprojekt zwischen der Stadtverkehr Lübeck GmbH und dem Institut für Multimediale und Interaktive System der Universität zu Lübeck.

Uni-IMIS-Logo-300dpi.png

© 2020 in2Lübeck - Ein Projekt der Stadtverkehr Lübeck GmbH